Verfasst von: Seemädel | 14. September 2015

Römische Frikadellen

Ebenfalls ein Überbleibsel von 9 Jahren Latein in der Schule 😉

Zutaten:
• 350 g Hackfleisch
• 1 Stück Weißbrot
• etwas Weißwein (zum Einweichen)
• 1 TL Pfefferkörner
• 1 TL Fischsoße (oder Sardellenpaste)
• 1-2 EL Rosinen
• 2 EL Pinienkerne
• etwas Olivenöl

Zubereitung:
Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Brot in etwas Weißwein einweichen, zerpflücken, ausdrücken, zum Fleisch geben.
Pfefferkörner im Mörser zerstampfen, mit Fischsoße zum Fleisch geben.
Rosinen kleinschneiden, zum Fleisch geben und zu kleinen Bällchen formen.
Pinienkerne hineinstecken.
In Olivenöl braten

Meine Erfahrungen:
Die Rosinen verlieren viel von ihrer Süße, machen das ganze aber saftiger.
Die Frikadellen sind etwas bröselig, vermutlich weil kein Ei drin ist.
Da die originale Fischsoße hier weder erhältlich noch salonfähig^^ ist, kann man als Ersatz Sardellenpaste nehmen – und wenn man das so gar nicht will, dann halt einfach ganz normal Salz. Ihr könnt Garum natürlich auch selbst herstellen, aber wahrscheinlich sind eure Nachbarn da nicht so begeistert davon…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: